Höhere Fachschule Gesundheit
Zentralschweiz Luzern

Neubau
Wettbewerb im offenen Verfahren
6. Rang  / 4. Preis
2015

Die HFGZ ist im Bereich der höheren Berufsbildung und der Weiterbildung tätig. Die Unterrichtsräume sind auf sechs Standorte verteilt und die meisten in desolatem Zustand. Sie sollen in einem Neubau auf dem Areal zusammengeführt werden. Das Projekt fasst das Raumprogramm in einem kompakten fünfgeschossigen Gebäude zusammen. Der glatte Baukörper ist durch horizontale Deckenbänder und einen grosszügigen Rücksprung mit einladendem Eingang zur Spitalstrasse gegliedert. Der innere Aufbau ist durch ein zentrales, alle Geschosse verbindendes Atrium bestimmt. Daran angegliedert sind Aufenthalts- und Ausstellungsbereiche, Lernlandschaften sowie Besprechungsräume. Die innere Organisation ist flexibel und effizient.

Zusammenarbeit:
Adrian Kloter, Basel
André Campos, Porto