Doppelkindergarten Riehen

Neubau
Wettbewerb auf Einladung
1.Rang
2016

Der neue Doppelkindergarten liegt in einem ruhigen Wohnquartier mit Einfamilienhäusern. Er ersetzt einen Kindergarten mit Baujahr 1927, der 1969 zu einem Doppelkindergarten erweitert wurde. Der längliche Holzbau ist mit einem auskragenden Walmdach eingedeckt, das allseitig geschützte Aufenthaltsbereiche bietet. Ein zentraler Garderobenbereich verbindet den Zugang zum Gebäude mit dem Garten. Von dort gelangt man in die Haupträume mit den angegliederten Gruppenräumen. Zwei massive Kerne aus Backstein für die Infrastruktur und Stützen in der Fassade tragen das Gebäude. Geschosshohe Fenster und Oberlichter belichten die bis in den Dachraum reichenden Unterrichtsräume. Die hellen Innenräume mit dem umlaufenden geschützten Aussenbereich bieten eine hohe Aufenthaltsqualität.

Zusammenarbeit:
Adrian Kloter, Basel
Haenggi Basler Landschaftsarchitektur, Bern